Solarpanel

Ist die Wohnung zu warm oder zu feucht?

Wer in der kalten Jahreszeit richtig lüftet, spart nicht nur Energie und Kosten, sondern lebt auch gesünder. Schon mit ein paar einfachen Tricks lassen sich ein gutes Raumklima schaffen und die Bildung von Schimmel verhindern. Beispielsweise sind dauerhaft gekippte Fenster bei geöffneten Thermostatventilen die denkbar schlechteste Form des Lüftens. Sinnvoller ist dagegen immer eine intensive Stoßlüftung, um den Energieverbrauch nicht drastisch in die Höhe zu treiben. Zudem gilt: „Fenster auf“ heißt gleichzeitig „Thermostat zu“. Nur so können optimal Energie und damit Kosten gespart werden. Anders würde die warme Heizungsluft direkt aus dem Fenster herausgelüftet.

Aufschluss über das Raumklima und die Luftfeuchtigkeit zu Hause gibt die neue „Raumklimakarte“ des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel.

Durch das Sponsoring des Vereins KompetenzNetz Energie Kreis Wesel e.V. bei der kreisweiten kommunalen Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW, die schon seit mehreren Jahren im Kreis Wesel angeboten wird, gibt es nun dieses Tool.

Die Karte im Scheckkartenformat enthält ein Folienthermometer, das die Raumtemperatur über aufleuchtende Zahlen anzeigt. Ein quadratisches Messfeld verfärbt sich zudem je nach relativer Feuchte im Raum dunkelblau (trocken), hellblau (optimal) oder rosa (feucht). Wird signalisiert, dass es zu feucht im Raum ist, heißt es: lüften.

Die Raumklimakarten sind während der Öffnungszeiten kostenlos in den Rathäusern bei den kommunalen Klimaschutzmanager*innen oder bei der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich (Menge begrenzt, nur so lange der Vorrat reicht). Die jeweiligen Ansprechpartner der Kommunen finden Sie auch unter https://www.kreis-wesel.de/de/themen/klimabuendnis-der-kommunen-im-kreis-wesel/.

Wer die kostenlose Beratung zu Energieeffizienz und energetischer Sanierung in den Rathäusern bzw. Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in Dinslaken, Moers und Wesel in Anspruch nehmen möchte oder einen Vor-Ort-Termin an seiner Immobilie buchen möchte (60 Euro), meldet sich unter Tel. 0281/47368415 oder wesel.energie@verbraucherzentrale.nrw.

Zurück