Solarpanel

Ergebnisse der Weltklimakonferenz und Ausblick

Ergebnisse der Weltklimakonferenz und Ausblick

Ergebnisse der Weltklimakonferenz und Ausblick

Mit Blick auf weiter steigende Treibhausgasemissionen sind multilaterale Lösungen gefragt. Umso wichtiger sind weltweite Abkommen wie die internationale Weltklimakonferenz. Bei deren 24. Auflage Mitte Dezember im polnischen Kattowitz nahmen rund 200 Länder teil.Im Mittelpunkt der Diskussion standen die Durchführungsbestimmungen des Pariser Klimaabkommens sowie verschärfte Klimaschutzziele.

Im Ergebnis nutzen jedoch nur wenige Länder den Klimagipfel, um eine Verstärkung ihrer Klimabemühungen anzukündigen. Einige Klimawissenschaftler werten es allerdings als Erfolg, dass zumindest einheitliche Regelungen zur Erreichung der Klimaziele festgelegt wurden. Ab 2024 wird es zudem verbindliche Mindeststandards zur Berichterstattung geben. Damit gibt es nun wenigstens einen Rahmen für die eigentliche Reduktion der Emissionen. Das sei zwar ein Schritt in die richtige Richtung, reicht den meisten Experten aber bei weitem nicht, um den Anstieg der Weltmitteltemperatur auf deutlich unter 2 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Sie hoffen nun auf einen Klimaschutz-Sondergipfel, zu dem UN-Generalsekretär António Gutierres für 2019 eingeladen hat und raten allen Staaten dringend dazu, die Diskussionen und Maßnahmen zum Klimaschutz deutlich zu intensivieren.

Ausführliche und aktuelle Informationen zur Klimakonferenz sowie zur Position Deutschlands gibt es auf der Seite des Umwelt Bundesministeriums.

https://www.bmu.de/cop24/#c34959

Zurück