Solarpanel

Ausbauinitiative Solarmetropole Ruhr schreitet im Kreis Wesel voran

Mit der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr setzt sich der Regionalverband Ruhr (RVR) und das Handwerk Region Ruhr das Ziel, die Potenziale der Solarenergie zu erschließen und ihre Nutzung zu fördern. Vier Kommunen aus dem Kreis Wesel machen mit: Hünxe, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Xanten. Der Verein KompetenzNetz Energie Kreis Wesel e.V. ist im dazugehörigen Fachbereit vertreten. Als Projektpartner bietet u.a. die Stadt Xanten ihre Unterstützung an und stellt den Bürgern Zuschüsse für die Installation von Photovoltaik-Dachanlagen zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.xanten.de/klimaschutz.

Zudem findet am 23.01.2020 um 19 Uhr im Ratssaal der Stadt Xanten eine 90-minütige Informationsveranstaltung zu steuerrechtlichen Fragen für Photovoltaik-Betreiber statt. Neben einem Überblick über die aktuelle Steuerpraxis verspricht der Referent Thomas Seltmann, Verbraucherzentrale NRW (VZ), Kaufinteressenten und Anlagen-Betreibern mit praktischen Tipps die Angst vor dem Finanzamt zu nehmen. Das Gefühl unabhängig zu sein ist ein wichtiger Motivationsfaktor für eine Photovoltaikanlage. Auch der Wunsch nach klimafreundlichen Lebensstilen, die sich zugleich energetisch und finanziell rentieren, spielt in der Gesellschaft eine wachsende Rolle.

Jedoch gibt es für den Verbraucher noch Hindernisse die Thomas Seltmann als Berater bei der Verbraucherzentrale NRW zu bewältigen sucht. Unterstützt wird er an diesem Abend von seinem Kollegen Akke Wilmes, dem Energieberater der Verbraucherzentrale NRW für den Kreis Wesel. Herr Wilmes steht als Ansprechpartner für alle Energiefragen rund um die Immobilie im Rahmen des Projektes „Energieberatung der VZ vor Ort im Kreis Wesel“ bereit.

Um eine Anmeldung für den 23.01. bei der Klimaschutzmanagerin der Stadt Xanten Frau Dr. Lisa Heider unter 02801/772-197 oder lisa.heider@xanten.de wird gebeten.

Zurück