Solarpanel

"Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr" nimmt Fahrt im Kreis Wesel auf

Sonnenenergie wird verstärkt genutzt

Vier Kommunen aus dem Kreis Wesel beteiligen sich mit regen Angeboten bei der Ausbauinitiative des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das KompetenzNetz Energie unterstützt in der Region.

So haben in Rheinberg bereits viele Solar-Sparziergänge stattgefunden und in Kamp-Lintfort gab es Photovoltaik fast zum Anfassen im Wasserwerk der Stadtwerke Kamp-Lintfort. In Xanten wird in Kürze eine Veranstaltung zu steuerrechtlichen Fragen stattfinden und in Hünxe ist bereits, wie in den anderen Kommunen, die Förderrichtlinie für die ersten zehn PV-Anlagen aktiv. Der Verein "KompetenzNetz Energie Kreis Wesel e.V." unterstützt die kreisangehörigen Kommunen mit Infomaterial und fachlichen Werbeutensilien und steht als fachlicher Partner mit Rat und Tat zur Seite. Die Ausbau-Initiative wurde gestartet, da in der Metropole Ruhr über eine Million Dächer für Photovoltaik geeignet aber weniger als 4 % der Dächer mit einer Anlage belegt sind. Betrachtet man die vier Pilotkommunen im Kreis Wesel kommen fast 40.000 Dächer für eine Photovoltaik-Anlage in Betracht. Mit Hilfe des Solardachkatasters können alle BürgerInnen das Dach auf die Eignung hinsichtlich der Sonneneinstrahlung überprüfen. Mit dem Wirtschaftlichkeitsrechner kann dann eine erste Einschätzung getroffen werden.

Das Solardachkataster des RVRs, weitere Informationen zum Thema Photovoltaik und konkrete Ansprechpartner zum Projekt sind auf der Internetseite unter https://solar.metropole.ruhr zu finden.

Zurück